Der Spaziergang am 13.4.2024 “ Braunschweig im Bombenkrieg“ kann wegen Krankheit nicht stattfinden. Es gibt z.Zt. keinen Ersatztermin.



In den kommenden Monaten bietet der Arbeitskreis Andere Geschichte erneut die Möglichkeit, bei mehreren Spaziergängen  Alltags- und Stadtteilgeschichte in Braunschweig und Umgebung zu erkunden. 

Die Teilnahme an den Spaziergängen, die unter sachkundiger Führung stattfinden, ist kostenlos. Spenden zur Unterstützung unserer Arbeit sind aber sehr willkommen. Über Ihr Interesse würden wir uns freuen. 

Das gesamte Programm finden Sie hier: Spaziergänge 24


Die Stadt Braunschweig und der Arbeitskreis Andere Geschichte e. V. laden anlässlich des Tags des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus zur zentralen Gedenkfeier am Freitag, den 26. Januar 2024 um 11:30 Uhr in den Außenbereich der Gedenkstätte Schillstraße ein. Um den Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde aufgrund des Schabbats eine Teilnahme zu ermöglichen, wird die Gedenkveranstaltung entsprechend der Praxis anderer Städte in diesem Jahr um einen Tag vorgezogen.

Neben der stillen Kranzniederlegung wird es Wortbeiträge von Oberbürgermeister Dr. Thorsten KornblumDr. Bernd Rother(Senior Research Fellow der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung) und Dr. Stina Barrenscheen-Loster (Gedenkstättenleiterin) geben. 

Am Veranstaltungstag wird das Gedenkstättengebäude von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet sein. Besucher*innen können dort mehr über die Geschichte des KZ-Außenlagers und die Gedenkstätte erfahren. Interessierte sind dabei auch eingeladen, das „Offene Archiv“ zu erkunden oder sich Videointerviews mit Überlebenden der Lager im lokalen Raum anzuschauen.   

Auf der Internetseite der Gedenkstätte (www.schillstrasse.de) bereiten – voraussichtlich ab dem 22. Januar 2024 – täglich wieder neue digitale Beiträge unter dem Titel „Erinnern digital“ auf den Gedenktag vor.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Gerne können Kränze oder Blumen mitgebracht werden. Informieren Sie bitte auch Ihre Familien und mögliche weitere Interessierte.