Samstag, 4.5.24, 15 Uhr, Treffpunkt: Domplatz, unter der Justitia
Führung: Udo Dittmann, Fritz Bauer Freundeskreis

Fritz Bauer war von 1949–1956 in Braunschweig tätig, erst als Direktor des Landgerichts, dann als Generalstaatsanwalt. Bei dem ca. 1,5 stündigen Rundgang soll an wenigen Stationen (Generalstaatsanwaltschaft, Landgericht, Volksfreundhaus) auf die Tätigkeit von Bauer zur Aufarbeitung von NS-Unrecht hingewiesen werden. In Braunschweig legte Bauer wichtige Grundlagen für seine spätere Arbeit in Frankfurt am Main, die u.a. zum Auschwitz-Prozess und zu verschiedenen „Euthanasie“-Prozessen führten.

Bodo Kampmann: Justitia

Bodo Kampmann: Justitia